Home
über uns
unser Refugium
>ZUHAUSE GESUCHT<
Adoptionsbedingungen
Kontakt-Formular °NEU°
Patenschaften °NEU°
Danke !!!
Tierschutz weltweit
= Tötungsstationen
unsere Partner in DE
Bosnien
Italien
Kroatien
Montenegro
Österreich
Portugal
Rumänien
Russland
Teneriffa
Thailand
Ukraine
Ungarn
Venezuela
Tierschutz-Alltag
Helfen Sie mit!
Wichtige Informationen!
zum Schmunzeln...
Vermißt!!!
NARI gesucht !!!
WALLY gesucht !!!
Schattenseiten
Glückliche Hundekinder
Regenbogenbrücke
Gästebuch
Impressum
   
 


Im Moment bereiten wir die Inhalte für diesen Bereich vor. Um Sie auf gewohntem Niveau informieren zu können, werden wir noch ein wenig Zeit benötigen. Bitte schauen Sie daher bei einem späteren Besuch noch einmal auf dieser Seite vorbei. Vielen Dank für Ihr Interesse!


HUNDEHILFE-RUSSLAND - VEREIN FÜR TIERE IN NOT e.V.

52146 Würselen, Merzbrück 201

Kontakt:

info@hundehilfe-russland.de

Telefon: 0049-2181 499915


Die Hundehilfe Russland wurde am 24.02.2010 gegründet.

Dieser Verein besteht aus Menschen, die sich
aus unterschiedlichsten Gründen entschlossen haben,
Hunden in Russland zu helfen. Manche haben das Elend
schon lange gesehen, weil sie gebürtig aus Russland
sind und nicht mehr tatenlos zusehen können. Andere
schenkten einem Hund aus Russland ein Zuhause und
möchten daher weiteren Hunden ein glückliches Leben
ermöglichen.

All diese Menschen haben es sich zur Aufgabe gemacht,
ihre Freizeit effektiv zu nutzen, um die Lage der
Straßentiere in Russland nachhaltig zu verbessern.

Ich bin immer wieder geschockt, zu welchen Grausamkeiten Menschen fähig sind. Deshalb stelle ich die arme Samali stellvertretend für viele andere geschundene Hundeseelen vor - bitte helfen Sie der Hündin indem Sie den Verein unterstützen. Danke! - Andrea Auer


Fotos folgen


Name: Samali


Rasse:  Mischling * Geschlecht: weiblich  * Alter: ca.  3 Jahre und 5 Monate

wartet seit: 1 Monat * Größe: mittel * Ort: St. Petersburg

Die angeschossene Hündin heisst SAMALI!

Ihr Hinterbein wurde amputiert, weil es nur noch an ein paar Sehnen hing und bereits alles entzündet war. Vermutlich wurde sie schwer misshandelt. Die Wunden am Bein schienen älter zu sein.

Die Schrotkugeln haben das Gehirn nicht verletzt, sind durch Auge und Kopf durchgegangen. Die Schrotkugeln müssen aber entfernt werden, damit es zu keiner Bleiegiftung im Kopf kommt.

SAMALI hat bereits gefressen und merkt, daß es Menschen gibt, die es gut mit ihr meinen. Sie wedelt schon mit dem Schwanz.


Wir hoffen sehr, daß SAMALI bald transportfähig ist.


31.07.2011

********************************

Dieser russischen armen Hündin wurde von ihrem Besitzer in St. Petersburg brutal ins Auge geschossen und sie wurde zum Sterben in die Garage gesperrt.

Tierschützer haben sie/ihn gerettet!

Da dem armen "Tropf" jetzt einige Operationen bevorstehen (seht bitte die Schrotsplitter im Kopf auf dem Röntgenbild) benötigen wir Geld und eine Pflegestelle.

Zu allem Unglück weist der Körper auch noch Misshandlungen auf!

Sobald er/sie transportfähig ist, wird er/sie nach Deutschland ausreisen und umgehend in die Hände von Dr. Schweda übergeben!

Wer helfen möchte und kann... hier unsere Bankverbindung:

Vermerk: angeschossene Notnase "Samali"

 

Hundehilfe-Russland

Commerzbank AG

Filiale Aachen

Konto Nr.: 123 542 300

BLZ: 390 400 13




Für elektronisches Format/Überweisung:

IBAN: DE 11390400130123542300

BIC: COBADEFFXXX

 

Wir berichten, sobald wir weiteres wissen!

Herzlichen Dank sagt das Team der Hundehilfe Russland e.V.