Home
über uns
unser Refugium
>ZUHAUSE GESUCHT<
Adoptionsbedingungen
Kontakt-Formular °NEU°
Patenschaften °NEU°
Danke !!!
Tierschutz weltweit
= Tötungsstationen
unsere Partner in DE
Bosnien
Italien
Kroatien
Montenegro
Österreich
Portugal
Rumänien
Russland
Teneriffa
Thailand
Ukraine
Ungarn
Venezuela
Tierschutz-Alltag
Helfen Sie mit!
Wichtige Informationen!
zum Schmunzeln...
NARI gesucht !!!
WALLY gesucht !!!
Schattenseiten
Glückliche Hundekinder
Regenbogenbrücke
Gästebuch
Impressum
   
 




Diese Hunde sind zum Teil bereits gerettet und warten in einer "Hundepension" (keine Hundepension im üblichen Sinn, sondern ein von uns gepachtetes Auffanglager, wo die Hunde von einer engagierten deutschen Tierschützerin versorgt und auf die Reise vorbereitet werden) auf ihren Flug nach Bayern. Einige Hunde sitzen noch in der Tötungsstation - sie sind gekennzeichnet. Auch bei früher Reservierung können wir leider nicht garantieren, daß der gewünschte Hund es bis Bayern schaffen wird, aber wir tun unser Bestes! Leider haben wir auf die "Angestellten" in der Tötung keinen Einfluß, da sie für unsere Arbeit meist wenig Verständnis aufbringen. Man darf nicht vergessen, daß wir Gäste in diesem Land sind (auch wenn sich mancher Urlauber wie der "König" dort benimmt). Es ist eine andere Mentalität und dies müssen wir respektieren. Wir können nur die Not lindern, indem wir unsere Hilfe und Aufklärung anbieten. Langsam findet auch ein Umdenken statt - aber es dauert bis es in den Köpfen und Herzen der Menschen ankommt.

Leider können wir über diese kleinen Wundertüten noch nicht viel sagen - außer daß sie sehr lieb und nett sein sollen und sich über jede menschliche Zuwendung freuen. Sie haben die Hölle hinter sich und suchen ein wirklich liebevolles Zuhause. Fragen wie: kinderlieb, katzen- und hundeverträglich, Stubenreinheit, Leinenführigkeit usw. können wir beantworten, wenn die Hunde bei uns leben. Ob die Hunde gerne Auto fahren, am Pferd oder Fahrrad mitlaufen, gerne schwimmen und in die Berge gehen und bereits "wohl erzogen" sind, können wir natürlich nicht beantworten - wie sollten wir auch, wenn sie noch in der Tötung sitzen? Viele Menschen fragen uns dies ernsthaft ohne vorher nachzudenken.

Alle Hunde sind entwurmt, komplett geimpft, mit Mittelmeertest und großem Blutbild/Labor, Chip und EU-Ausweis, gelegentlich auch kastriert (eher selten aufgrund der schlechten Verhältnisse verbunden mit dem hohen Risiko).  Trotzdem können wir nicht garantieren, daß sie völlig gesund sind. Wir freuen uns natürlich, wenn die künftigen Hundeeltern ihre Schützlinge gleich vom Flughafen abholen - dies hat ja auch viele positive Seiten. Aber es birgt auch das Risiko, daß die Hunde evtl. an Flöhen, Würmern, Kokzidien, Giardien, Husten oder einer anderen Krankheit leiden, von der wir vorher keine Kenntnis hatten. Selbst der Test auf Reiseprofilkrankheiten ist nicht 100%ig sicher. Wir können hierfür keine Garantien übernehmen!

Wir versuchen, die reservierten Hunde vorzuziehen, was uns aber nicht immer gelingt. Hunde, die plötzlich wieder von unserer Seite gelöscht sind, haben es leider aus verschiedenen Gründen nicht geschafft. Meist heißt es, daß sie "verschwunden" sind oder von ihrem Vorbesitzer, wer immer das auch sein mag (es ist in der Regel ein schlechter Platz) abgeholt wurden. Manche Hunde sterben auch an Erschöpfung oder sind krank. Sehr viele - wie sich erst die letzten Wochen herausgestellt hat - werden auf schlimmste Weise von ihren Peinigern gefoltert und dann mit Gift getötet oder zu Tode getreten. Siehe Pressemitteilungen in der Tötung Puerto Real/Cadiz und Badajoz! Es ist immer wieder sehr traurig, aber damit müssen wir leben. Dafür bekommt dann ein anderer Hund wieder eine Chance.



Tötungsstation Cadiz ... dieses Bild berührt die Seele ... glücklicherweise konnten beide Hündinnen gerettet werden - sie leben glücklich bei ihren neuen Familien in Österreich